Miteinander

Betrittst Du die Seiten der Familie Nietsch, dann begegnest Du unserem Lebensraum. Vergiss nie, dass dieser digitale Raum von Menschen erschaffen wurde. Wir laden dich ein mitzuwirken, so mach es Dir gemütlich und fühl dich wie daheim. Damit es ein Wir überhaupt geben kann und wir uns fruchtbar miteinander unterhalten können, bedarf es einigen Verhaltensregeln, die hier und mal da und auf allen unseren Internetseiten einzuhalten sind. Störenfriede sind in unserer Gemeinschaft nicht willkommen.

Wir alle sind Seelenwesen, so habe Respekt vor deinem Gegenüber und seiner Schaffenskraft. Mit etwas Höflichkeit und Rücksicht, Disziplin und einem eigenen Beitrag zu den veröffentlichten Ideen erhälst Du viel positive Energie zurück. Ein guter Umgang miteinander macht uns alle ein Stück reicher und deine wohlgesonnene Aufmerksamkeit gibt uns die Freiheit anders zu sein und das widerum läßt die Vielfalt erblühen.

Die Etikette zum Miteinander

  • Laß das Sie, denn wir sind Menschen, sagen Du und Personen müssen halt draußen bleiben.
  • Diskussionen werden mit Klarnamen geführt
  • Pflege höfliche Umgangsformen auch wenn Dir die Meinung oder Ausrichtung anderer Menschen nicht zusagt.
  • Sei nicht sexistisch, rassistisch, aufbrausend, gar beleidigend.
  • Erhebe nicht den Ton und besudele unseren Lebensraum nicht mit negativen Gedanken.
  • Halte eine „Armlänge“ Abstand zum Gegenüber, so auch dein Freiraum bewahrt wird.
  • Überlege wohl, welche Äußerung Du auf unseren Seiten veröffentlichen willst.
  • Fördere ein liebenswertes Klima, als dich auf Phrasen einzulassen.
  • Destruktive Äusserungen kannst Du gleich sein lassen.
  • Sollte Dir trotzdem aber mal der Halz kratzen, der Kragen platzen, dann geh halt kalt duschen.
  • Halte Dich bei der Debatte an das Thema und schweife nicht in Unterdiskussionen ab, dafür haben wir unsere Foren.
  • Erst lesen, dann denken, dann antworten und bestenfalls etwas zum Thema beitragen und einen Mehrwert bieten.
  • Unser Lebensraum ist keine Deponie für Kurzschlussgedanken, daher formuliere bitte in ganzen Sätzen und bemühe Dich um eine verständliche Ausdrucksform. Bist Du unserer Sprache nicht mächtig, dann lass es uns wissen, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.
  • Vermeide Kurzmeldungen, stümpelhafte Sätze, die deinem Geiste sprunghaft entgleiten. Sag das, was zu sagen ist und zwar auf ein Mal, ansonsten nutze die Editierfunktion. Selbiges gilt für ellenlange Texte, die Du besser auf unserem Blog für Kurzgeschichten unterbringst.
  • Werbetexte und Werbeverweise gehören nicht in eine Diskussion, daher unterlasse dies bitte. Führe mit uns ein klares Gespräch und es findet sich schon eine passende Lösung, mit der Du dein Projekt bewerben kannst.
  • Veröffentliche neben Deinem Klarnamen keine weiteren Informationen, wie Anschrift, Telefonnummer oder sensible Daten, die Deine Privatsphäre negativ beinflussen könnten.
  • Besondere Bedeutung solltest Du dem Thema „Zitieren von fremden Inhalten und Urheberrecht“ widmen. Lese und beachte unbedingt diese Kurzinformationen zum Umgang mit geistiger Schöpferkraft. Auch wir sind bemüht Künstlern entsprechende Wertschätzung zu vermitteln und bieten auf der Seite Nietsch.photo in den Rubriken Photographen und Autoren, gewissen Raum zur geistigen Entfaltung.

Gehe mit uns diesen wunderschönen Weg des schöpferischen Miteinander. Links oder Rechts hingegen hinterlässt immer etwas ungetan, so lass uns im Zentrum beginnen. Bei uns da selsbt!

Wir behalten uns vor, diese unsere Etikette im Sinne der Gemeinschaft anzupassen und zu verfeinern. Vorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Im Namen der Gemeinschaft, des Miteinanders,

Familie Nietsch