Unsere Themen

Wir machen mit unseren Inhalten wichtige Zukunftsthemen öffentlich sichtbar und zugänglich. Es liegt uns am Herzen, die Vielfalt zu fördern und den Menschen für das naturnahe und nachhaltige Leben zu begeistern. Eine Herrausforderung, die wir bereits angenommen haben und im realen Leben umsetzen. Bemühungen richten sich dahingehend, dass wir Informationen nicht „Nach“richten, sondern so weitergeben, wie WIR sie wahrnehmen. Gastbeiträge und Meinungsartikel müssen nicht der Sichtweise unserer Familie entsprechen.

Der, der sich als Mensch erkannt hat, hat eine Menge Artbeit vor sich, so sei es, so sei er nicht allein!

Themen, die uns bewegen und Dich interessieren könnten

Der güne Planet erwacht.

Der grüne Planet

Wunderbar diese Vorstellung! Ein grüner Planet, wo man hinschaut ein grüner Planet! So manch einer wird dies nicht verstehen, doch immer mehr Menschen sehnen ihn herbei und einige tun bereits etwas, um der Verstädterung entgegenzuwirken. Sie haben erkannt, dass es einerseits am eigenen Wachstum liegt, welches beschrenkt werden sollte und auf der anderen Seite an der eigenen Beschränktheit, die einen Weitblick verhindert. In dieser Rubrik berichten wir über interessante planetarische Themen und regen zum Wandel an.

Wertvolle Familie

Familie ist und bleibt das Wichtigste im Leben. Groß- und Kernfamilien bilden ein natürliches Gefüge, welches es zu bewahren gilt. Dabei sind wertvolle Momente inmitten der Lieben mit weltlichen Gütern nicht aufzuwiegen. Zudem bietet die Familie Schutz und Rückhalt in schwierigen Situationen, sie prägt die Sippenzugehörigkeit und hilft bei der Orientierung im Außen. Für Eltern stehen natürlich die Söhne und Töchter im Mittelpunkt, die Nachkommen orientieren sich hingegen an Familienmitgliedern. Das Themenfeld der Familie erhält hier genügend Raum zur Entfaltung. Wir freuen uns, wenn auch Du die Familie als etwas sehr Schönes und Wunderbares kennenlernst.

Neue Wege gehen

Ein Mensch nach dem anderen wacht auf und wenn die Seele ruft, dann ist der Weg bereits vorbereitet. Durch die Bewusstwerdung wird es dem Menschwerdenden gelingen interessante Aspekte des Lebens zu entdecken, seine Würde wieder zu erlangen und im freien Willen zu leben. Angst und Abhängigkeiten sind nur konditionierte Kontrollelemente und tasten einen erwachten Menschen nicht mehr an. Der Wandel kann und wird aus der Vielfältigkeit seiner Gedanken hervorgehen und der Schein-Sicherheit wird er den Rücken kehren, so sicher, wie er der Sonne sein Antlitz zuwendet.

Unsere Nahrung

Neben der feinstofflichen Nahrung, die den Hauptanteil unserer Ernährung ausmacht, ob wir das nun wissen oder nicht, gibt es noch weitere und weltlichere Nahrungsformen, die der Mensch zum Erhalt seines Körpers anwenden kann. Das Spektrum reicht von einem Legebeterrie-Ei über Früchte, die viel Sonnenlicht aufgenommen haben, bis hin zu wertvoller Ur-Kost-Nahrung, nach dem Menschen, Pionier und Wiederentdecker der rohköstlichen Ur-Kost „Franz Konz“. Fleisch von Tier und Fisch hat sich durch geschickte Lenkung, bei der Masse etabliert und „fast“ durchgesetzt. Der Rückläufige Trend ist aber nicht mehr aufzuhalten. Wie wichtig unsere Ernährung mittlerweile geworden ist, erkennt man daran, wie unwichtig der Füllmittelindustrie unsere Gesundheit ist.

Wohltuender Garten

Ein Garten voller Wonne und Liebe kann nur der Mensch in seinem Geiste, durch seine Hände Arbeit erschaffen. Wir freuen uns darüber zu diesem wichtigen Themenfeld berichten zu dürfen. Die Gesundung und Wiederentfachung unserer Seelenkräfte haben wir aber der Natur, dem natürlichen Lebensgarten zu verdanken. Verstärkt orientieren wir uns an Permakultur-Gärten und alternativen Gartenformen, die dazu in der Lage sind Mensch und Tier zu entzücken und mit wertvollen Vitalstoffen zu versorgen.

Erfahre Wohlbefinden

Wirkliches Wohlbefinden erlangen wir, wenn es uns gelingt, wieder in die Einklangschwingung mit der Natur zu kommen. Wir werden mehr träumen dürfen, Philosophie und Gedankenspiele gehören dann zur Normalität. Die wahre Aufgabe des Menschen ist Wohbefinden zu schaffen und das nicht nur für sich. Der Mensch ist vom Ursprung auf ein Schöpfer und sollte sich auf die Natur zurückbesinnen, er mag Orte der Liebe und Harmonie entstehen lassen. Sich von künstlicher Intelligenz, der Technokratie und anderen kognitiven Beziehungen abwenden, die Ihn in Kleingeistigkeit halten.

Die Abrechnung kommt ganz bestimmt.

Gewaltige Abrechnung

Der Planet, den wir Erde nennen, wird uns gewaltige Aufgaben stellen, wenn wir der Entwicklung auf fast allen unseren Lebensverwehungen, keinen Einhalt gebieten. Wir werden bezahlen, wenn wir nicht unsere vom Schatten benetzte Geisteshaltung zu einer Lichten wandeln. Wie diese obige Raupe es wunderbar symbolisiert, sägen wir am eigenen Ast und tun nichts dagegen, dass einige wenige Herrnmenschen uns durch Heimtücke zugleich entwurzeln. Hier gibt es rebellische Abrechnungen, die vorher in falscher Zuckerwatte gewälzt worden sind.

Die Welt im Außen

Gefangengene einer Welt, die nimmer gefällt. Gesellschaftliche Inhalte, die eine sich in den Fängen und Abhängigkeiten befindliche Welt darstellen. Das durch des Menschen erschaffenes Werk, verkörpert ultimativen Störenfried und Vernichter des Lebens. Erfahrungen, die uns klüger machen sollten, geraten in Vergessenheit. Dinge, von denen wir die Finger lassen sollten, kommen in Mode. Themen, wie wir besprechen sollten, finden kaum Gehör. Handlungen, denen wir nachgehen sollten, verlaufen sich im Sande. Wach auf und erkenne, die Welt im Außen, nicht als eine, im Innern.